Niederrhein-Seiten

Caenheide

Die Caenheide ist ein Teil eines Naturschutzgebietes bei Straelen. In der Niersebene konnten hier Laub- und Bruchwälder, dicht bewachsene Uferzonen und Grünflächen erhalten und geschützt werden.

Die Caenheide ist Teil eines Naturschutzgebietes östlich von Straelen im Auenbereich der Niers. Die Caenheide ist unmittelbar verbunden mit der Niersaue bei Wachtendonk, so dass der gesamte ufernahe Saum der Niers zwischen Wachtendonk und Straelen auf mehr als 3 km Länge unter Naturschutz steht.

Naturschutzgebiet Caenheide bei Straelen

Neben landwirtschaftlich genutzten Grünlandflächen in Flussnähe gehören auch zusammenhängende Waldareale mit vorherrschendem Laubwald und der ehemalige Herrensitz Haus Caen mit Wassermühle und einer parkähnlichen Umgebung zur Caenheide.

Morgenstimmung in der Caenheide

Die Caenheide besitzt eine Fläche von rund 120 ha.

Umgebungskarte Caenheide

Weitere Links zum Thema Natur am Niederrhein

Grindsmark

Grindsmark

Das Waldgebiet Grindsmark ist ein großes, zusammenhängendes Waldareal östlich der Duisburger Stadtteile Großenbaum und Rahm.

Ilvericher Altrhein

Ilvericher Altrhein

Der Ilvericher Altrhein bei Meerbusch ist ein ehemaliger Rheinmäander. Heute bildet die verlandete Flussbiegung eine unter Naturschutz gestellte Auenlandschaft.