Niederrhein-Seiten

Sonsbeck

Sonsbeck ist eine Gemeinde mit rund 8700 Einwohner im Kreis Wesel. Umgeben ist Sonsbeck von einer sanften Hügellandschaft, der Sonsbecker Schweiz.

Die Gemeinde Sonsbeck in ihrer heutigen Form entstand 1969 durch Zusammenschluss mit den Ortschaften Hamb und Labbeck. Sie liegt ganz im Westen des Kreises Wesel und umfasst eine Fläche von rund 55 km². Mit rund 8700 Einwohnern ist Sonsbeck die kleinste Gemeinde im Kreis Wesel. Über die Autobahn A57 ist der Ort gut mit dem nahen Ruhrgebiet verbunden, einen Bahnhof gibt es dagegen nicht.

Sonsbeck, Sankt Maria Magdalena

Sonsbeck, Sankt Maria Magdalena

Zu den bedeutenden Bauwerken Sonsbecks, das im Zweiten Weltkrieg stark zerstört wurde, gehören die katholische Kirche Sankt Maria Magdelana, die evangelische Kirche, die Kapelle Sankt Gerebernus und der sogenannte Römerturm, ein ehemaliger Wehrturm, der später auch als Windmühle genutzt wurde.

Rund um die Hochstraße an der sich die meisten Geschäfte Sonsbecks befinden, gruppieren sich die Wohngebiete, die überwiegend aus Einfamilienhäusern bestehen.

Sonsbeck, evangelische Kirche

Sonsbeck, evangelische Kirche

Umgebung

Den Nordosten des Gemeindegebietes durchziehen die Niederrheinischen Höhen, ein Moränenzug aus der vorletzten Eiszeit. Der Abschnitt im Gemeindegebiet Sonsbeck wird als Sonsbecker Schweiz bezeichnet und gehört zu den schönsten und abwechlungsreichsten Landschaften des Niederrheins. Der südwestliche Teil des Gemeindegebietes ist dagegen eben und wird der Niersebene zugerechnet.

Sonsbecker Schweiz

Sonsbecker Schweiz

Externe Links

www.sonsbeck.de (Offizieler Internetauftritt der Gemeinde Sonsbeck)